Zum Hauptinhalt springen

Alice Hasters

Schreibworkshop: Kreatives Schreiben fürs Sachbuch
Lesung: Zur Entstehungsgeschichte von "Identitätskrise"


Alice Hasters

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie lebt und arbeitet als freie Autorin, Moderatorin und Speakerin in Berlin. Sie war unter anderem für die Tagesschau und das Jugendprogramm Funk tätig und entwickelte Social-Media-Formate für den RBB und Deutschlandfunk Nova. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Ihr erstes Buch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" belegte Platz 5 der Jahresbestsellerliste Sachbuch im Paperback 2020. Für ihre Bildungsarbeit zum Thema Rassismus wurde sie 2020 zur Kulturjournalistin des Jahres gewählt.


Schreibworkshop: Kreatives Schreiben fürs Sachbuch Im Essay treffen sich Methoden aus dem erzählerischen und journalistischen Schreiben

Essays bieten die Möglichkeit, Genres zu verknüpfen und somit Themen aus neuen Blickwinkeln zu betrachten. Im Essay ist so gut wie alles erlaubt, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Doch wie schreibt man Texte, die spannend und trotzdem nicht realitätsverzerrend sind? Wir schauen uns Tools aus dem erzählerischen Journalismus an und lernen, was erklärendes Storytelling ist. Dafür gehen wir mit Beispielen und Schreibübungen auf Grundlagen der Recherche, der simplifizierten Sprache und des journalistischen Schreibens ein.  Im zweiten Teil geht es darum, das journalistische mit dem kreativen Schreiben zu verknüpfen und zu lernen, wie man kreative und erklärende Texte organisch miteinander verbinden kann. 

Samstag, 13. Juli 2024, 9.30 bis 12.30 Uhr und
Sonntag, 14. Juli 2024, 9.30 bis 14 Uhr

Ort: Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg

Preis: 160 Euro, maximal 12 Plätze

Alle Plätze bereits vergeben.


Samstag, 13. Juli 2024, 14.30 bis 15.30 Uhr

Lesung: Was führte mich dazu, unsere gemeinsame Selbsterzählung in Frage zu stellen?

Zur Entstehungsgeschichte von „Identitätskrise“

Online-Buchung nicht mehr möglich, bitte kommen Sie zur Abendkasse. Die Lesung findet bei jedem Wetter statt: entweder in der Katharinenruine oder im Katharinensaal.

 Ort: Katharinenruine, bei sehr schlechtem Wetter im benachbarten Katharinensaal
 Preis: 8 Euro / Restkarten an der Abendkasse
Moderation: Hannah Diemer


Identitätskrise

[Carl Hanser Verlag, München 2023]

Wir sind klimabewusst. Wir haben eine Erinnerungskultur. Freiheit und Frieden sind westliche Tugenden. Das erzählen wir uns über uns selbst und über die Gesellschaft, in der wir leben. Doch diese Geschichte stimmt nicht ganz, oder?
Wir kaufen in Ausbeutungsbetrieben hergestellte Kleidung, schrecken vor unserer Familiengeschichte zurück, und in unserer Gesellschaft grassieren Rechtsradikalismus und Polizeigewalt. Unsere Selbsterzählung stimmt nicht mit der Realität überein. Kein Wunder also, dass wir in einer Identitätskrise stecken.
Es ist Zeit, sich dieser Identitätskrise zu stellen und herauszufinden, wer wir wirklich sind, sagt Alice Hasters – denn nur so können sich Menschen und Gesellschaften verändern.