textualienmarkt auf dem Gewerbemuseumsplatz

© Kasia Prusik-Lutz

Auf dem Nürnberger Gewerbemuseumsplatz entsteht ein Austausch- und Begegnungstreff für Literaturbegeisterte - mit einer Bühne für Texte und Aktionen. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

Parallel zu den Workshops und Lesungen, die in den Räumen des Bildungszentrums stattfinden, wird auf dem Gewerbemuseumsplatz der „textualienmarkt“ entstehen: ein attraktives temporäres Begegnungszentrum im öffentlichen Raum. Mitten in der Stadt, auf einem Platz, der sehr gut frequentiert ist, zwischen der Stadtbibliothek, dem Bildungszentrum und einem Multiplexkino. Der Platz wird – in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Unternehmen Urban Lab - in eine einladende Verweil- und Mitmachinsel verwandelt. Der „Textualienmarkt“ will Raum für Selbstentfaltung schaffen und für eine kurze Zeit einen neuen Ort kreieren, an dem sich Menschen treffen, austauschen und experimentieren können. Alle Angebote des „textualienmarktes“ werden kostenlos zugänglich sein.

Der Platz wird einladend gestaltet, mit mehreren Aufenthalts- und Sitzplätzen, einer „Anschlagtafel“ und einer Bühne – beide werden für die Veröffentlichung der eigenen Texte zur Verfügung stehen. „Manifeste und Appelle“ der Stadtbewohner/innen (vorher eingeschickt und/oder während der Aktionstage spontan verfasst, an beliebige Empfänger adressiert) werden in verschiedenen Formen veröffentlicht.

 

Gesucht: Beiträge zum textualienmarkt

Wir laden herzlich zur Mitgestaltung des Programms ein.  Wir stellen uns ein buntes Programm vor, in dem Nürnbergerinnen und Nürnberger eigene Texte vorlesen, aus Lieblingsbüchern vorlesen, Bücherempfehlungen geben, spontane Literaturkreise ins Leben rufen, über ein bestimmtes Buch diskutieren, Poetry Slam Battles   ausrufen, eigene Literatur affine Vereine und Initiativen vorstellen, gemeinsam mit dem Publikum Texte übersetzen etc. etc. Ihre Kreativität ist gefragt!

Wir stellen zur Verfügung:

  eine Bühne mit Mikro(s)

  zwei offene „Holzzelte“ mit Stuhlkreisen (für Gesprächskreise, Vorstellungsrunden, literarische Speed-Datings etc.)

  Eine Anschlagtafel für temporäre Anbringung der Texte und Plakate

  Eine begrenzte Auslagemöglichkeit für Ihre Werbung (nur Themen und Initiativen, die mit Schreiben/Lesen zusammenhängen)

 

Wir freuen uns auf Ihre Programmvorschläge:

  mit Ihrer kurzen Vorstellung und einer Beschreibung des Programmpunktes

  inkl. Angabe der Dauer (45 bis 90 Minuten)

  inkl. Angabe ob es sich um ein Bühnenprogramm handelt oder eine Veranstaltung im Kreis (Infoveranstaltung, Gesprächskreis etc.)



Zeitlicher Rahmen der Aktionstage:
  Freitag, 31. Mai 2019, 18 bis 22 Uhr
  Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni, 12 bis 22 Uhr

Bitte schicken Sie uns Ihre Programmvorschläge bis 31. März 2019.  Wir freuen uns auf Ihre Ideen! Aus den eingeschickten Vorschlägen stellen wir ein Programm zusammen, das im April 2019 online veröffentlicht wird. Wir machen die vielfältige Nürnberger Literaturszene sichtbar!

Ihre Idee einschicken