Programm der texttage.nuernberg 3 / 2022

 

Das Programm der texttage.nuernberg besteht hauptsächlich aus den Meisterklassen (Schreibworkshops + Lesungen mit Bestsellerautorinnen und -Autoren) und dem textualienmarkt, einer  Open-Air Spielwiese für ungeahnte Formate, Begegnungen und fränkischen Charme. Alle Namen, Termine und Anmeldemöglichkeiten erfahren Sie hier im Frühjahr 2022. 


Meisterklassen: Schreibworkshops und Lesungen

Nach dem Motto "von den Besten lernen" bieten wir einige spannende Schreibworkshops mit ausgezeichneten und erfahrenen Autorinnen und Autoren. Die zweiteiligen Workshops dauern jeweils insgesamt 7 Stunden, verteilt zwischen Samstag, 9. Juli 2022, 9 bis 12 Uhr und Sonntag, 10. Juli 2022, 9.30 bis 14 Uhr. Ort: Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg, Teilnahmegebühr: jeweils 150 Euro, es wird in kleinen Gruppen gearbeitet (maximal 12 Teilnehmende).

Die Lesungen während der texttage.nürnberg haben einen ganz besonderen Charakter: Die Autoren und Autorinnen gewähren Einblicke in Ihre individuellen Schreiberfahrungen. Die kurz getakteten Lesungen bieten einen ungewöhnlichen Zugang zu den Entstehungsprozessen von Texten. Hier wird innerhalb von jeweils einer Stunde eine durchdringende Begegnung mit einem Buch, seiner Geschichte und der Person hinter dem Text erlebbar. Mit ausreichend viel Raum für Publikumsfragen!

© Olga Kelsch

textualienmarkt: fränkische Szene zum Anfassen

Neben den Meisterklassen ist der textualienmarkt die Open-Air Spielwiese für ungeahnte Formate, Begegnungen und fränkischen Charme. Bespielt von unzähligen Akteuren, heiß geliebt vom Publikum und der Kreativität und Diversität der Szene verhaftet, findet der textualienmarkt auf den Plätzen rund um Bildungszentrum und Stadtbibliothek statt. Die fränkische Szene lädt zum Zuhören, Mittexten und Ausprobieren ein: Mundart trifft Slam, Bier auf Poesie, Texte auf Kritik, Haiku auf Gutenbergs Drucktechnik, Übersetzung und Lektorat auf Berufsneulinge, Hermann Kesten auf einen Preis und Lyrik auf schräge Sounds. Die Formate sind so bunt gemischt wie die Akteure, Vereine, Autorinnen und Autoren, Berufsverbände und Genres.

Das temporäre Begegnungszentrum unter dem freien Himmel wird liebevoll gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Urban Lab und mit der Künstlerin Kasia Prusik-Lutz.
Foto: Archiv (2019)

© / Sebastian Herbst