Matthias Nawrat

© Sebastain Hänel

Matthias Nawrat wurde in Opole, Polen geboren. Seine Eltern wanderten mit dem zehnjährigen Mateusz nach Deutschland/Bamberg aus. Zum Schreiben kam Matthias Nawrat auf Umwegen: Er studierte Biologie in Heidelberg und in Freiburg im Breisgau und arbeitete zunächst als freier Wissenschaftsjournalist. Zwischen 2009 und 2012 studierte er Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel (Schweiz), einem Institut der Hochschule der Künste Bern. Die Liste seiner literarischen Auszeichnungen ist lang. Für seinen Debütroman Wir zwei allein (2012) erhielt er u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und den Silberschweinpreis der lit.COLOGNE. Sein Roman Unternehmer (2014) wurde für den Deutschen Buchpreis nominiert und u.a. mit dem Kelag-Preis und dem Bayern 2-Wortspiele-Preis ausgezeichnet.

Die vielen Tode unseres Opas Jurek (Rowohlt Verlag, Reinbek 2015) ist ein Schelmenroman und ein Familienepos zugleich. In mehreren Anekdoten, die die Enkel über ihren Opa an dessen Grab erzählen, erstreckt sich die kleine private Geschichte im Schatten der großen historischen Orte und Geschehnisse: Auschwitz, Stalinismus, Mauerfall.

 

Meisterklasse mit Matthias Nawrat:
Zwischen Wirklichkeit und Erfindung
zum Workshop

Lesung mit Vortrag:
Die Stadien eines Romans am Beispiel von „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“
zur Lesung